ADS ist erneut MINT-freundliche Schule

Erneut wurde die Alfred-Delp-Schule von der Initiative „MINT-Zukunft schaffen“ als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet.

Die Auszeichnung gilt für drei Jahre und zeichnet Schulen aus, die besonderes Engagement im Bereich der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer vorzuweisen haben.

An der Alfred-Delp-Schule sind dies unter anderem zahlreiche AGs im MINT-Bereich, regelmäßige Leistungskurse in allen Fächern des Fachbereiches, ein breites Informatikangebot oder die Vertiefung zweier naturwissenschaftlicher Fächer in der Einführungsphase.

Stellvertretend für alle Kolleginnen und Kollegen der ADS nahmen Matthias Foitzik, Fachsprecher Biologie und Koordinator für die „MINT-freundliche Schule“, und Marco Dörsam, Fachbereichsleiter des mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereiches nach einer kleinen privaten Wanderung zum Kasseler Herkules die Ehrung entgegen.

Neben der ADS wurden 47 weitere Schulen aus Hessen als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet, 19 davon zum ersten Mal. Die Veranstaltung fand auf Einladung der K+S Aktiengesellschaft in Kassel statt.
Die „MINT-freundlichen Schulen“ werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.